Autorenvorstellung mit Jay Lahinch

1. Vorstellung:

Jay Lahinch ist 1991 geboren und lebt mit ihrer Hündin Maya in Süddeutschland. Sie liebte es bereits als Kind Geschichten in ihrer Fantasie entstehen zu lassen. Später schrieb sie Kurzgeschichten, bis 2017 ihr erstes Buch „Seelenlicht – Im Zeichen der Verborgenen“ in die Welt hinaus durfte. Im Herbst 2018 erscheint ihr nächster Fantasyroman im Zeilengold-Verlag.

 

Jays Buch. Klick aufs Cover öffnet Amazon*:

*Der verwendete Link ist ein Affilate Link

Advertisements

Rezension zu Valkyria Saga – Rabenedition: Gesamtausgabe Band 1 – 3 von Clannon Miller

Format: Kindle EBook
Erschienen: 30.08.2017
Preis: 7,99€
Genre: Fantasy, Urbanfantasy
Klick aufs Cover öffnet das Buch auf Amazon*

Cover:

Das grüne Cover mit den beiden Raben zeigt in dem Kreis in der Mitte die Cover der Einzelbände. Ich finde es sehr passend zur Geschichte.

Inhalt:

Das Buch hat fast 1500 Seiten, daher ist es schwer, den Inhalt in ein paar Sätzen zu erzählen. Lili ist die Königin der Valkyria – allerdings ohne Thron – denn sie musste mit ihren kleinen Schwestern in die Spiegelwelt (unsere Welt) fliehen, als sie alle noch Kinder waren. Das Buch ist eine Geschichte voller Götter, gottähnlicher Wesen, Fabelwesen … Eine Geschichte über Verrat, Krieg, Gewalt, aber auch über Liebe, Freundschaft, Familie …

Fazit:

Für alle Fans von nordischen Sagen ein Muss. Der Schreibstil ist trotz der Länge nie langweilig oder schleppend. Ein Ereignis jagt das nächste und man muss einfach mitfiebern und mitleiden. Absolute Leseempfehlung von mir.

 

tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720 von 5 möglichen Woods

 

*Der genutzte Link ist ein Affiliate Link

 

Samiras Rezension zu Filguri: Rache des Schicksals von Eva Maria Klima

Format: Kindle EBook
Erschienen: 31.10.2017
Preis: 3,49€
Preis Taschenbuch: 9,99€
Genre:Fantasy, Romantasy
Klick aufs Cover öffnet das Buch auf Amazon*

 

Cover:

Das Cover ist wunderschön und geheimnissvoll. Ich habe mich vom ersten Moment an darin verliebt. Es zeigt einen Vollmond und ein Mädchen mit einem weißen Schäferhund. Auch die Schriftart mit der Titel und Autorin geschrieben sind, fügen sich wundervoll ein. Obwohl ich eigentlich absolute EBookleserin bin, brauche ich dieses Buch noch zusätzlich als Taschenbuch fürs Regal.

Inhalt:

Mariellas Geschichte geht weiter. Sie leidet nicht nur unter Hugorios Verrat, sondern auch unter den Drachen, die sich gefangen halten. Doch sie gibt nicht auf. Weder sie noch ihre ungeborene Tochter sollen eine Zukunft als Brutmaschienen der Drachen haben. Doch es ist gar nicht so einfach, den riesigen magischen Weser zu entkommen.

Fazit:

Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und habe mit Mariella gelitten und gezittert. Der Schreibstil der Autorin ist super zu lesen und die Geschichte spannend vom Anfang bis zum Ende. Absolute Leseempfehlung von mir.

 

tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720 von 5 möglichen Woods

 

*Der genutzte Link ist ein Affiliate Link

Autorenvorstellung Thea Perleth

1. Vorstellung

Hallo, ich bin Thea Perleth, ich schreibe historische Fantasy. Mein Thema sind die Wikingerüberfälle auf England und die Besiedlung Islands. Während meines Studiums der nordischen Philologie und germanischen Altertumskunde in München hatte ich einige Ideen für einen magischen Roman über diese Zeit. Erst jetzt habe ich sie umsetzten können. Eigentlich war es die Besiedlung Islands, die mich motiviert hat, doch als ich zu schreiben begann und einen kleinen Abstecher nach Amber, mein fiktives England gemacht habe, war ich infiziert. „Sturm auf Amber“ wuchs auf mittlerweile vier Büchern heran. Mit„Sneland“, meinem fiktiven Island, dem zweiten Teil, der Reihe, werden die Chroniken der Nebelländer weitergeführt.

2. Interview:

Hast du ein bestimmtes Schreibritual? Etwas, das nicht fehlen darf?

Schreibritual wäre zu viel gesagt. Aber ich wohne zwischen zwei Kindergärten und neben einer Schule und vor einem Park auf dem viele Kinder herumtoben. Die besten Geschichten fallen mir ein wenn ich die Fenster geöffnet habe und ich das Grundrauschen des Lebens höre. Fröhliches Kindergeschrei, Hundegebell und die Gespräche der Menschen die sich dort aufhalten. Neben meinem PC liegt der Hund und schläft. So ist es am schönsten.

Wann bist du am kreativsten, eher morgens oder abends?

Am Vormittag und sehr späten Nachmittag. Die Hausarbeit wird genau dazwischen erledigt. Das ergibt sich eigentlich immer sehr gut.

Schreibst du täglich?

Wenn ich es einrichten kann schreibe ich täglich, weil ich gerne in der Handlung bleibe. Es gibt Zeiten da befinde ich mich eher in meiner Schreibwelt als in der Wirklichkeit. Lange Spaziergänge mit dem Hund und die Hundewiese bringen mich wieder in die Realität zurück.

Wie lange hast du an deinem letzten Buch geschrieben?

Sneland war das letzte Buch, dass ich fertig geschrieben habe. Der Beginn des zweiten Teils meiner Chroniken der Nebelländer. Das war sehr schnell geschrieben.Es wurde immer in den Pausen verfasst, die ich zwischen den Veröffentlichungen meiner Amberreihe gemacht habe. Es dauert, wenn ich konzentriert arbeiten darf ungefähr ein halbes Jahr bis ich ein Buch in der Rohfassung fertig geschrieben habe. Dann dauerte es sicher noch vier Monate bis es so ausgefeilt ist, dass ich es zum ersten Mal an die Testleser gebe. Mit einem knappen Jahr bis zu einer Veröffentlichung muss ich schon rechnen. Aber ich schreibe auch sehr dicke Bücher.

Wo schreibst du am liebsten?

Ich sitze immer an der Ecke des Esstisches. Dort habe ich den Überblick über das Zimmer und kann sehen was mein Hund macht. Das ist wichtig, denn er ist noch sehr jung und hat eine Menge Unfug im Kopf.

Kennst du die Handlungsorte deiner Bücher real?

Es gibt einige Orte die mir als Vorlage für meine Geschichten dienten. Es sind meist Orte in Dänemark oder Schweden, weil ich dort oft gewesen bin. Ich versuche die Stimmung dieser Orte einzufangen, weil sie besonders im Herbst und im Winter immer ganz anders sind als hier zuhause. Lindholm Hoje ist ein Gräberfeld in Jütland, Dänemark. Dort bin ich sehr gerne. Dieser Ort ist die Vorlage gewesen für das Gräberfeld auf dem sich die schwangere Lady Morwenna verirrte und fast in die Gräber der Ahnen gezogen wurde.
Als ich in England war, hatte ich das Glück, zufällig über einige historische Orte zu stolpern die mir als Handlungsort dienten. Ich war in Arundel, West Sussex. Dort gibt es dieses wunderschöne Arundel Castle, das mir als Vorlage für mein Falkenweld diente. Der kleine Ort Arundel selbst, ist meine golden Stadt Tamweld. Und Dover Castle ist das Schloss König Bornwulf Paefords, in der goldenen Stadt.

Welches war das 1. Buch, das du gelesen hast?

Ich denke das erste Buch, das ich gelesen habe war Pippi Langstrumpf. Danach sicher Madita und Michel aus Lönnebergea. Ich war verrückt nach den Büchern von Astrid Lindgren. Natürlich habe ich sie später meinen Kindern vorgelesen.

Was ist dein Lieblingsessen?

Da bin ich ganz einfach gestrickt. Pizza. In allen Variationen. Mit einer Schüssel Salat. Muss aber nicht sein. Denn Pizza kann man bei jeder Gelegenheit essen, am liebsten aber einfach aus dem Karton zusammen mit ein paar Freunden.

Hast du Haustiere?

Ja ich bin Hundeversessen. Aber ich mag auch Katzen. Als Kind hatte ich zwei Katzen, eine zahme Taube, einen Hamster und mehrere Hasen, die allerdings irgendwann gegessen wurden, wie das auf dem Land so ist. Und immer ein bis zwei Hunde. Als meine Kinder größer wurden haben wir uns zwei Hunde angeschafft. Seit sie verstorben sind, habe ich nur noch einen kleinen schwarzen Marshallbeagle aus dem Labor. Der kleine Teufel ist mit allen Wassern gewaschen und macht nichts lieber als alle Menschen vom Arbeiten abzuhalten, weil er spielen will. Er ist brandgefährlich, weil er ja für ein halbes Jahr für die Forschung im Labor war und so herzig schaut. Also ich kenne niemanden der ihm etwas abschlagen kann.

Wo möchtest du gern mal Urlaub machen?

Das ist ganz einfach. Wenn ich mal viel Zeit und Geld habe, werde ich mich für viele lange Wochen auf den Lofoten einigeln. Am liebsten wenn es schon kalt geworden ist und ich Nordlichter sehen kann. Ich hoffe ich schaffe es dann wieder nach Hause zurück zu kommen. Aber dafür sorgt schon mein Beagle, dem es dort sicher zu kalt ist. Er mag Italien lieber, aber da ist es mir zu warm. Deshalb wohnen wir in Deutschland, so irgendwie dazwischen, wo sich alle wohlfühlen.

Theas Bücher in der Übersicht. Klick aufs Cover öffnet Amazon*:



 

*Alle verwendeten Links sind Affiliatelinks

Autorenvorstellung Danara DeVries

1. Vorstellung:

Ich bin Mitte 30, Mutter von zwei Kindern und lebe und schreibe auf dem platten thüringer Land. Ich liebe Fantasy und Science Fiction in jeglicher Ausprägung. Deshalb hängen über unserem Küchentisch zwei Drachen und meine Kinder wissen, was eine Tardis ist. Die Fanatsybegeisterung habe ich bereits vererbt und die Große ließt gerade enthusiastisch Die Chroniken von Narnia. Desweiteren sind wir begeisterte Spieler, natürlich Fantasy. Die Kinder spielen ganz gerne Verließ oder Der verzauberte Turm.
Wenn ich nicht gerade schreibe, arbeite ich in einem Onlineshop und bin dort für die IT zuständig. Als gelernter Fachinformatiker und studierter Wirtschaftsinformatiker bereiten mir Facebook und Co keinerlei Probleme. Und obwohl ich die IT beherrsche, bin ich kein Grafiker. Meine Cover lasse ich noch immer fremdherstellen.

2. Meine Rezension zu Danaras Buch:

Samiras Rezension zu Weltenbrand: Das Erbe des Blutadels von Danara DeVries

3. Interview:

Hast du ein bestimmtes Schreibritual? Etwas, das nicht fehlen darf?

Nicht wirklich. Ich stimme mich aktuell mit „Weak Fantasy“ ein, und lege dann los. Ich brauche nicht viel. Manchmal lasse ich auch ruhige Musik laufen, beispielsweise The Witcher Theme.

Wann bist du am kreativsten, eher morgens oder abends?

Das kommt drauf an. Ich bin eigentlich am kreativsten, wenn man mich in Ruhe lässt und ich Facebook ausschalte.

Schreibst du täglich?

In der Hochphase schon, aber aktuell arbeite ich gerade eine Blogtour aus. Da kommt die eigentliche Arbeit an meinem Manuskript etwas zu kurz.

Wie lange hast du an deinem letzten Buch geschrieben?

Mein letztes Buch musste ich teilen, so dass ich eigentlich zwei Bücher geschrieben habe. Dafür habe ich ein Jahr gebraucht.

Wo schreibst du am liebsten?

Auf meiner Couch, im Liegen, mit der Tastatur auf dem Bauch und vllt sogar mit geschlossenen Augen. Dann kann ich mich so richtig in die Szenen hineinversetzen und sie fließen nur so aus mir heraus.

Kennst du die Handlungsorte deiner Bücher real?

Nein. Alle meine Handlungsorte sind fiktiv.

Welches war das 1. Buch, das du gelesen hast?

Donna Cross, Die Päpstin

Was ist dein Lieblingsessen?

PIZZA! 🙂

Hast du Haustiere?

Eins? Wir haben 3 Katzen, 8 Hühner und 4 Laufenten.

Wo möchtest du gern mal Urlaub machen?

Schweden, Finnland, Norwegen

Danaras Buch. Klick auf Cover öffnet Amazon:

Samiras Rezension zu Weltenbrand: Das Erbe des Blutadels von Danara DeVries

Format: Kindle EBook
Erschienen: 30.08.2017
Preis: 3,99€
Preis Taschenbuch: 13,99€
Genre: Fantasy, Urbanfantasy
Klick aufs Cover öffnet das Buch auf Amazon

Cover:

Ich liebe dieses Cover einfach, es passt einfach 100%ig zum Buch.
Im Vordergrund sind die Schatten eines Paares zu sehen. Das gibt dem ganzen schon etwas Geheimnissvolles aber da ist noch so viel mehr, wenn man genau hinsieht. Zum einem das Feuer und die Blitze und dann der im Feuer versteckte Hammer.

Inhalt:

Hauptperson des Buches sind Claire, die eigentlich nur ihren Job machen und ihr ruhiges Leben leben will. Doch das wird auf dem Kopf gestellt, als sie auf Daniel, der eigentlich Elko heißt, trifft. Was mit einem harmlosen Flirt beginnt, endet mit Angriffen von Elkos Bruder Loke auf Claire. Schnell wird klar, dass Claire selbst nicht so normal ist, wie sie dachte. Sie muss lernen, dass die Legenden über Götter und Asgard realer sind, als sie je geglaubt hat, denn auf einmal ist sie ein Teil einer Mission, die versucht Lokes Pläne zu erfahren und Elko zu helfen, ihn zur Vernunft zu bringen. Leider hat der so gar keine Lust darauf und so geraten sie in Lebensgefahr.

Fazit:

Ich habe etwas gebraucht bis ich ins Buch reinkam, aber dann hat es mich völlig gefesselt. Der Schreibstil ist super zu lesen und die Geschichte sehr spannend. Ich kann die weiteren Teile der Reihe kaum erwarten.

 

Ich gebe tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720 von 5 möglichen Woods.

Rezension Gefangene des Panthers (Wild Thing 6)

Format: Kindle EBook
Erschienen: 01.09.2017
Preis:  3,99€ oder kostenlos über Kindle Unlimited
Preis Taschenbuch: 12,95€
Genre: Fantasy, Erotik
Klick aufs Cover öffnet das Buch auf Amazon

 

Cover:

Dass Cover zeigt einen wunderschönen schwarzen Panther im Vordergrund und einen geheimnisvoll aussehenden Mann am Strand im Hintergrund. Es passt wundervoll zu den anderen Covern der Reihe und auch zum Buch. Mir gefällt es sehr.

Inhalt:

Victoria ist eine Sylphe – ein Luftgeist – und wird zum neuen Auftrag der Söldner von Ballygannon. Sie treibt Menschen ins Meer und raubt sie aus. Da sie sich dabei zeigt, bringt sie die ganze magische Welt in Gefahr und muss aufgehalten werden.
Schon vom ersten Moment an bemerkt Patrick, dass sie die Eine für ihn ist. Ein Machtkampf entbrennt, denn sie gibt sich ihm nicht so leicht hin und will ihm absolut nichts über ihre Beweggründe erzählen.

Fazit:

Eine spannende und interessante Liebesgeschichte mit schönen erotischen Szenen. Ich liebe den Schreibstil der Autorin und auch hier hat sie mich nicht enttäuscht. Absolute Leseempfehlung.

 

tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720tree-51358_960_720 von 5 möglichen Woods