Autorenvorstellung Jutie Getzler

1. Vorstellung

Jutie Getzler lebt mit ihrem Mann, ihren Söhnen, einer Katze, einem Häschen und vielen Goldfischen in einem kleinen Vorort Dormagens zwischen den Großstädten Köln und Düsseldorf. Neben dem Schreiben, was sie am meisten interessiert, arbeitet sie als chemisch-technische Assistentin und zumeist in den Abendstunden als Yoga- & Pilates-Trainerin. Einer Eingebung zufolge begann sie im Sommer 2003 mit dem Schreiben. Völlig blauäugig hämmerte sie innerhalb eines halben Jahres über tausend Seiten einer fünfteiligen Geschichte in ihren Computer, die unaufhaltsam wuchs. Sie hatte keine Ahnung, wie sie aus diesem Wust an Text ein Buch zauberte. Es kostetete sie elf Jahre und mehr als drei Startversuche, aus diesem Chaos-Manuskript ein vernünftiges Buch zu kreieren, vor allem ein „gut lesbares“ Buch. Jutie hofft, es ist ihr gelungen. Inzwischen hat der Grundroman auch drei kleine Ableger bekommen, die über das Jahr 2017 verteilt erscheinen werden.

2. Interview:

Hast du ein bestimmtes Schreibritual? Etwas, das nicht fehlen darf?

ZEIT und RUHE, was hier sehr rar ist.
Da ich abends meist arbeite habe ich nur Mi und mo abend etwas Zeit und am WE.
Ich brauche Musik und viel zeit um i meine Story reinzukommen und wenn ich endlich komplett drin bin ich Bettzeit. Ich bin oft verzweifelt deswegen und müsste eigentlich nacht durcharbeiten. Was nicht geht da ich morgens zur Arbeit muss

Wann bist du am kreativsten, eher morgens oder abends?

Wie du siehst, es geht nur abends oder nachts. Ich habe keine Wahl.
Am Kreativsten bin ich beim Autofahren , in der Dusche und im Dunklen Zimmer im Bett. Also immer genau da , wo ich meine Kreationen nicht aufschreiben kann. Ein echtes Problem

Schreibst du täglich?

Irgendwie schon, und wenn es nur Kommentare auf facebook sind.

Wie lange hast du an deinem letzten Buch geschrieben?

Oh, das ist nicht zu beantworten, da ich alle 5-6 Bücher gleichzeitig schrieb, in 2003. Zig mal überarbeitet habe und dann peu a peu fertig gestellt habe. Ich brauche etwa ein halbes Jahr für die grobe Version und einige Monate für den Feinschliff. Ich bin nicht schnell, ich war noch nie schnell , ich gleiche meinen Lieblingstieren, Schildkröten

Wo schreibst du am liebsten?

Auf Papier in der Sonne im Garten oder am Strand
Nur das abschreiben hinterher nervt.
Ansonsten in meinem Büro am PC mit Kopfhörern auf den Ohren

Kennst du die Handlungsorte deiner Bücher real?

Ja, einige schon.

Stanley Park, Ambeside Beach, Grouse Mountain , Buntzen Lake , etc.

Ich war 2005 in Vancouver , dort wurde auch die Serie gedreht, um die es in meiner Buchreihe geht.

Welches war das 1. Buch, das du gelesen hast?

Keine Ahnung?

Was ist dein Lieblingsessen?

Hühnerfrikassee
Gefüllte Paprikaschoten

Hast du Haustiere?

Ja , Katze, Kaninchen, Teich mit Fischen und ich hatte immer Wasserschildkröten, doch meine ist letztes Jahr überfahren worden.

Wo möchtest du gern mal Urlaub machen?

Die Welt ist soooo groß

Ich war auf Curacao, Malediven, Mauritius, Koh Samui, Tunesien, Ägypten, Türkei, Vancouver, 2x Los Angeles und und und

Aber ja, 2018 möchte ich wieder nach Los Angeles um T.W., demjenigen, der an allem Schuld ist, die 4 Bücher in die Hand zu drücken.

Und ich möchte gerne auf die Bahamas, Barbados oder Fidschi

Juties Bücher in der Übersicht. Klick aufs Cover öffnet Amazon:

 

GEWINNSPIEL

Jutie ist so lieb und stellt mir 3 EBooks von 10 Tage in Vancouver für ein Gewinnspiel zur Verfügung

image012

Teilnahmebedingen:

Teilnehmen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und diesen Beitrag kommentiert, es beginnt jetzt und endet am 19.08.2017 um 20 Uhr.

Ein 2. Los kann man bekommen, wenn man ab 20 Uhr den Gewinnspielbeitrag auf meiner Facebookseite kommentiert und liked.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung nicht möglich

Advertisements

Autorenvorstellung Ella Gold

Vorstellung:

Ich bin Ella Gold, die nicht ganz so brave Märchenautorin. Ich bin1977 in Thüringen geboren und lebe gemeinsam mit meiner Familie, zwei Hunden und vielen Katze noch immer im grünen Herzen Deutschlands. Bereits als Kind verschlang ich Bücher, liebte Märchen und machte meine Leidenschaft zum Beruf. Seit Jahren arbeite ich als Bibliothekarin.
Meine Liebe zum geschrieben Wort wurde so groß, dass ich selbst zur Feder griff und einige alte Märchen in frischem Glanz, mit viel Liebe und einer Prise Erotik neu zum Leben erweckte. Entstanden ist dabei die: „Fairy Tale Edition“ und aktuell arbeite ich an einer neuen Reihe, die „Medicine of Love Edition“.

Interview:

Hast du ein bestimmtes Schreibritual? Etwas, das nicht fehlen darf?

Kaffee! Ich schreibe meist zeitig, stehe sehr früh auf, manchmal schon um vier Uhr in der Nacht, wenn noch alles still ist und die Kinder schlafen. Das ist die beste Zeit, um zu schreiben, allerdings benötige ich dafür viel Kaffee.

Wann bist du am kreativsten, eher morgens oder abends?

Definitiv sehr früh morgens. Ich schreibe ab und an auch am Abend, aber die ist die Müdigkeit oft zu groß, um kreativ zu sein.

Schreibst du täglich?

Nein … Im Grunde nicht. Ich habe in letzter Zeit von vielen Kolleginnen gehört, dass sie sich täglich Vorgaben an Wörtern setzen, die sie einzuhalten versuchen. Das ist bei mir unmöglich, da ich meine Geschichten lebe und im Strudel der Gefühle schreibe. Wenn mir nicht danach ist, bekomme ich kein einziges Wort heraus. Aber wenn es läuft und ich in der Story bin, habe ich Probleme, aufzuhören und schreibe mitunter die Nacht durch. Schreiben ist Kunst, es sind gelebte Empfindungen, die man im Wort festhält, um sie anderen Menschen zugänglich zu machen. Als Autor möchte ich berühren, ohne die Leser direkt zu berühren, und das funktioniert bei mir nur, wenn mein Herz bei der Sache ist. Deshalb kann ich nicht gezwungenermaßen schreiben.

Wie lange hast du an deinem letzten Buch geschrieben?

Gut acht Wochen hat es gedauert, bis ich meinen Drosselbart zu Papier gebracht habe.

Wo schreibst du am liebsten?

Ich schreibe tatsächlich nur in meinem Bett. Ich habe ein großes Bett und der rechte Platz ist immer frei für meinen Laptop, der dort seinen festen Platz hat. Sobald die Idee kommt, drehe ich mich nur um, und es kann losgehen. Zudem bin ich im Schlafzimmer am ungestörtesten, was bei dem Schreibprozess von Vorteil ist.

Kennst du die Handlungsorte deiner Bücher real?

Nicht immer, aber ich belese mich und recherchiere vorab.

Welches war das 1. Buch, das du gelesen hast?

Oh, ich habe schon sehr zeitig zu Büchern gegriffen, noch vor meiner Schulzeit, da ich bereits mit vier Jahren lesen und schreiben konnte. Aber mein erstes, richtiges, dickes Buch war eines mit drei Horrorgeschichten, als ich zehn Jahre alt war. (Ich weiß leider nicht mehr, wie es hieß.) Es war ein Gruselbuch für Kinder und hat mich derart fasziniert, dass ich seitdem nicht mehr ohne dicke Wälzer ausgekommen bin. Ich liebe es, zu lesen. Bücher sind meine Welt.

Was ist dein Lieblingsessen?

Salate aller Art. Und ich liebe Schokolade.

Hast du Haustiere?

Oh, ja. Ich habe zwei Hunde und sogar mehrere Katzen.

Wo möchtest du gern mal Urlaub machen?

In Irland und Island. Ich liebe die Stille, die Abgeschiedenheit und berauschende Landschaften.

Ella Golds bisher erschiene Bücher (Klick aufs Cover öffnet das Buch bei Amazon)


 

Gewinnspiel:

Ella Gold verlost einmal eines ihrer Bücher nach Wahl als Taschenbuch. Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am 07.06.2017 um 21 Uhr.

Kleingedrucktes: Teilnehmen kann jeder über 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, der diesen Beitrag kommentiert. Für einen Kommentar unter dem Gewinnspielpost auf Facebook (kommt um 20 Uhr) gibt es ein 2. Los. Eine Barauszahlung ist nicht möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Autorenvorstellung Judith Soul

Vorstellung:

Danke, dass ich mich und meine Geschichten vorstellen darf. Ich schreibe unter dem Pseudonym Judith Soul romantische Science-Fiction, ohne Raumschiffschlachten, dafür mit viel Liebe, Dramatik, Humor und Erotik.

Leben und lieben tue ich in einer ländlichen Gegend im schönen Baden-Württemberg mit Mann, zwei Töchtern und einer französischen Bulldogge. Meine ältere Tochter zaubert die Covers für meine Bücher und der Rest der Familie muss meinen Schreibwahnsinn ertragen 😉

Aber warum ausgerechnet Science-Fiction? Weil ich den Gedanken faszinierend finde, dass es noch andere Lebewesen im Universum geben könnte. Und deshalb müssen meine Sonnenkrieger unsere Erde vor außerirdischen Zugriffen beschützen. Das klappt nicht immer und es schmuggeln sich immer wieder harmlose oder gefährliche Alien unter die Menschen.

Außerdem spiele ich gerne mit den Gedanken, dass die Wesen in den unzähligen Fabeln, Sagen, Märchen usw. aus dem Weltall zu uns gekommen ist. Gewagt, ich weiß, aber interessant, magisch, mystisch. Bis jetzt habe ich sechs Bücher per Selfpublishing veröffentlicht. Das aktuellste ist eine Geschichte über die wahre Liebe und die Frage, ob diese die Grenzen des Seins überwinden kann.

2. Interview:

Hast du ein bestimmtes Schreibritual? Etwas, das nicht fehlen darf?

Eigentlich nicht, ich brauche nur Ruhe und etwas Musik, gute Laune und natürlich Inspiration.

Wann bist du am kreativsten, eher morgens oder abends?

Ganz klar, morgens. Weil mich später der ganz normale Haushaltswahnsinn in den Krallen hat.

Schreibst du täglich?

Ja, außer ich liege siechend im Bett.

Wie lange hast du an deinem letzten Buch geschrieben?

Ungefähr vier Monate mit Überarbeiten.

Wo schreibst du am liebsten?

Auf dem Sofa, mit schnarchendem Tommy neben mir (so heißt meine französische Bulldogge)

Kennst du die Handlungsorte deiner Bücher real?

Nein, leider bin ich keine Welt(raum)reisende. Die Enterprise wurde leider noch nicht im realen Leben gebaut, um neue Welten zu entdecken. 😊

Welches war das 1. Buch, das du gelesen hast?

Mein Lesebuch in der ersten Klasse? Hihi, also mein erster Roman, der mir sehr gut gefallen hat und den ich mehrmals gelesen habe, war: Wohin der Sturm uns trägt von Kathleen E. Woodiwiss.

Was ist dein Lieblingsessen?

Backofenkartoffeln mit Geschnetzeltem, Lachsnudeln und Süßkartoffelsuppe.

Hast du Haustiere?

Eine eigensinnige französische Bulldogge.

Wo möchtest du gern mal Urlaub machen?

Schottland oder irgendwo in der Karibik mit Meer und viel Sand.

Bisher veröffentlichte Bücher im Überblick (Klick auf das Bild führt zu Amazon):







 

Um 20 Uhr startet auf meiner Facebookseite ein Gewinnspiel, bei dem ihr dieses tolle

Ti-paal Set gewinnen könnt.  Es besteht aus:

Schmucklesezeichen, Cabochon-Kette, Cobochon-Ohrringe und ein Schlüsselanhänger. Dazu gibt es noch eine Süße Überraschung.

Wer diesen Beitrag hier kommentiert, kann sich ebenfalls ein Los sichern. Ausgelost wird am Mittwoch den 31.05.2017 um 21 Uhr.

Gewinnspiel

Kleingedrucktes: Teilnehmen kann jeder über 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, der diesen Beitrag kommentiert. Für einen Kommentar unter dem Gewinnspielpost auf Facebook (kommt um 20 Uhr) gibt es ein 2. Los. Eine Barauszahlung ist nicht möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.